Mietwohnung renovieren

Die Mietwohnung renovieren 

Die meisten Menschen in Deutschland wohnen zur Miete, daher sind sie verpflichtet ihre Mietwohnung zu renovieren.

Das bringt nach dem deutschen Mietrecht auch mit sich, dass man regelmäßig seine Wohnung renovieren muss. Sicher wird kaum ein Vermieter mit der Keule vor der Türe stehen, um zu prüfen ob das Bad auch wirklich alle drei Jahre renoviert wurde, oder die Wände jedes zweite Jahr gestrichen werden.

Spätestens, wenn man aus einer Wohnung auszieht, ist man als Mieter in der Regel verpflichtet zu renovieren. Das gilt auch dann, wenn man die Wohnung unrenoviert übernommen hat.Um ein Beispiel zu nennen, kann ein Single eine unrenovierte Wohnung mieten. Wenn er dass auf eigene Kosten tut, so kann vereinbart werden, dass die Abschlussrenovierung entfällt. Was ebenfalls möglich ist, ist die Vereinbarung möglich, dass der Vermieter die Materialkosten für die Renovierung übernimmt.

Aber auch ein „Teilerlass“ der Mietkaution oder eine Mietminderung sind als „Ausgleich“ möglich. Persönlich und als Mieterin habe ich damit gute Erfahrungen gemacht.

Mehr Ratgeber, Anleitungen und Tipps für Mieter und Vermieter:

Teilen:

Kommentar verfassen